2015 Cahors AU COIN DU BOIS, Clos Triguedina

2015 Cahors AU COIN DU BOIS, Clos Triguedina
Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
35,00
0,75 L
46,67 €/L

Die Parzelle für diesen Wein liegt in Puy l'Evêque auf der zweiten Terrasse über dem Lot (ca. 90m ü.d. Meeresspiegel). Der Boden ist Schwemmland, hauptsächlich roter Lehm, teils Schlick und Kiesel, mit einer Kalkschicht darunter, die für eine gute Drainage sorgt.

Die Vinifikation erfolgt mit der Sorgfalt eines Grand Crus - entsprechend ist das Ergebnis:

Reife Pflaumen und schwarze Früchte in der Nase. Dicht und voll am Gaumen mit großzügiger Frucht (rote Früchte und Schwarzbeeren) und einem Hauch Eiche. Die kräftigen, aber runden Tannine sind deutlich feiner beim 2009er in diesem Alter. Überraschte uns daher sehr mit seiner Zugänglichkeit. Dekantieren empfiehlt sich aber auf alle Fälle.

 

Mit dem Jahrgang 2007 hat Jean-Luc Baldès entschieden, seine "Crus" nicht mehr als Assemblages zu vermarkten, weil so die Eigenheiten der verschiedenen Lagen nicht ausreichend zur Geltung kommen. Vielmehr sollten sie ihre je eigene Weinbergsgeschichte, Boden, Kleinklima, Ökosystem etc. präsentieren. Das Ergebnis sind drei grundverschiedene Weine, denen eines gemeinsam ist: ein beeindruckendes Niveau! Ihre Namen: Au Coin du Bois, Petite Cailles und Les Galets.

Rebsorte:
Malbec
Farbe:
Rotwein
Alkoholgehalt:
14%
Lagerung:
-2028+
Anbaugebiet:
Essensempfehlung:
Als junger Wein zu Foie Gras, Charcuteries, gegrilltem dunklen Fleisch. Als gereifter Wein zu Trüffel, gegrilltem Fleisch, Steinpilzen, Wild und Käse (Comté, Cantal, Cabécou ...)
Ausbau:
Malolaktische Gärung in Edelstahl, danach Ausbau für 12 Monate in Barriques (davon 30% neu)
Maischekontaktzeit:
20-25 Tage
Empfohlene Trinktemperatur:
jung: 14-15 °C, gereift: 16-18 °C
Allergene:
Sulfite; kann Spuren von Eiweiß und Gelatine enthalten