Weingut Jülg

Schweigen-Rechtenbach

Weingut Jülg in Zahlen

Rebfläche: 18 ha
Jahresproduktion: 100.000 Flaschen
Rebsorten: 40% Riesling, 35% Weiß- und Grauburgunder, 10% Spätburgunder, 15% übrige Sorten
Durchschnittsertrag: 65 hl/ha
Anschrift: Hauptstr. 1, 76889 Schweigen-Rechtenbach
Mitglied: Barrique Forum Pfalz, Generation Riesling

Die Weinmacher am Weingut Jülg

Werner Jülg und seit 2010 als Kellermeister auch Sohn Johannes Jülg. Die geografische und familiäre Nähe zu Frankreich (Werners Bruder führt im wenige Kilometer entfernten Elsass ein eigenes Weingut) findet sich auch Jülgs Stil wieder. Und Johannes holte sich seinen letzten önologischen Schliff in Burgund.

Das Selbstverständnis am Weingut Jülg

"Ein Journalist hat geschrieben, ich sei eine 'ehrliche Haut'. Das hat mir gefallen.Denn es bringt unsere Familienphilosophie auf den Punkt", sagt Werner Jülg.

Und er fährt fort: "Der Trend ist ein launischer Genosse. Weil er oft seine Richtung wechselt, muss man ihm meistens hinterherlaufen. Wir halten das für Energieverschwendung und konzentrieren uns lieber auf das Wesentliche - mit Herz, Hand und Verstand. Wir respektieren die Tradition des Kulturguts Wein, aber wir erstarren nicht in Ehrfurcht. Unser Stil ist modern, aber nicht modisch; solide, aber nicht behäbig; geradlinig und ehrlich, aber nicht eigensinnig. Und vor allem: kompromisslos, wenn's um Qualität geht.

Die Natur versetzt uns in die Lage, ausgezeichnete Weine zu machen. Denn der Schweigener Sonnenberg, auf dem unsere Weinberge liegen, macht seinem Namen Ehre. Auf dem sanften Südhang sammeln die Reben reichlich Sonnenstunden. Wir pflegen die Erde und die Pflanzen, weil sie Lebewesen sind. Sie wollen nicht hungern und sie wollen nicht gemästet werden. Nur wenn sie sich wohlfühlen, geben sie ihr Bestes...

Im Herbst lesen wir die reifen Trauben von Hand. Keine Kompromisse machen wir auch im Keller: Wir pressen schonend, trennen fein säuberlich nach Sorten und Qualitätsstufen. Den Einsatz von Maschinen beschränken wir auf das Notwendigste. Der Most vergärt im Edelstahl, temperaturgeführt, langsam und in aller Ruhe - Aromenpflege nach Art des Hauses. Die durchgegorenen Weine vollenden ihre Reife in großen Eichenholzfässern."

Weingut Jülg in der Presse

Gault&Millau: 2 Trauben

Eichelmann: 2,5 Sterne

2014 Crémant blanc brut, Jülg

Ausdrucksvoll. Aprikose, Pfirsich, weiße Blüten und etwas Brioche. Fast schmeichlerisch durch die cremige Perlage. Wir probieren viel, aber in dieser Klasse ...

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
9,95
0,75 L
13,27 €/L
2015 Rieslingsekt brut, Jülg

Einige lange Jahre gab es den Rieslingsekt von Jülg nicht mehr. Sehr zu unserem Bedauern war die Produktion eingestellt worden. Es ist nicht nur ein ...

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
12,50
0,75 L
16,67 €/L
2013 Rosé Sekt brut, Jülg

Schönes Spätburgunder-Fruchtspiel, dazu ganz feines Mousseux vom langen Hefelager. Der Schwarzriesling (= Pinot Meunier) sorgt für eine feine Würze und gute ...

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
10,90
0,75 L
14,53 €/L

Gelbfruchtige Nase mit pflanzlichen Noten und leichten nussigen Tönen. Geradlinige, klare Frucht, feine Säure, trinkig.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
7,50
0,75 L
10,00 €/L
2016 Chardonnay Sonnenberg, Jülg

Der Sonnenberg, der die Trauben für diesen Chardonnay liefert, liegt in Frankreich. Wunderschön eingebundenes Holz. Burgundisch-kalkige Mineralität. Elegant ...

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
14,90
0,75 L
19,87 €/L
2015 Riesling trocken Kalkmergel, Jülg

Kern- und Steinobstnoten dominieren das Bouquet, dazu mineralische, würzige, florale und Zitrusnuancen. Klare, feinsaftige Frucht im Geschmack mit ...

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
9,00
0,75 L
12,00 €/L