Wein aus Emilia Romagna - Italien: San Valentino

Heimat des Sangiovese

Emilia Romagna: Pasta, Parmesan und Parmaschinken

Der sicherlich berühmteste Wein aus der Emilia-Romagna ist der Lambrusco - Inbegriff von 1,5l-Flaschen, die man früher auf Studentenparties getrunken hat. Aber auf den Hügeln von Rimini konnte der Sangiovese di Romagna in den letzten Jahren immer weiter zu seinen Brüdern aus der Toskana aufholen und braucht den Vergleich nicht mehr zu scheuen. Aber es ist eben ein anderer Sangiovese, der sich in seiner Ausdrucksweise deutlich von vielen Toskana-Weinen unterscheidet - weniger Säure, seidigeres Tannin und damit süffiger - dennoch zählt er zu den Klasse-Weinen. Höchste Auszeichnungen belegen dies in den letzten Jahren.

Übrigens stammt die Rebsorte Sangiovese aus der Emilia Romagna und wanderte von dort in die Toskana, wo sie als Hauptbestandteil des Chianti Classico weltberühmt wurde. Der kleine Ort Santarcangelo, nur sieben Kilometer vom Weingut San Valentino entfernt, gilt als der Ursprungsort der Rebsorte Sangiovese, lange bevor diese in der Toskana und in anderen Regionen angebaut wurde.

Unsere besondere Empfehlung in der Emilia Romagna: San Valentino

Der Partywein für Italienfans: Easy drinking! Bouquet von dunklen Früchten und Schwarzkirsche. Weich und seidig am Gaumen.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
5,75
0,75 L
7,67 €/L
2014 "Scabi" Sangiovese Superiore, San Valentino

Ein schmeichelnder Verführer: Anmachendes Bouquet von reifen Früchten und Gewürzen, gehaltvoll, weiches Tannin, geschmackvoller, langer Abgang. ...

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
9,90
0,75 L
13,20 €/L