Piemaggio

Chianti Classico

Piemaggio

Anschrift: Località Fioraie n. 2  -  Piemaggio, 53011 Castellina in Chianti

Was das Weingut Piemaggio praktiziert, ist wohl kein zweites Mal so in der Toskana zu finden:

Die Weinmacher auf Piemaggio gehen (offenbar zurecht) davon aus, dass guter Sangiovese Zeit braucht, um sich von seiner besten Seite zu zeigen. Also gibt man ihm konsequenterweise diese
Zeit. Die Weine gehen erst dann in den Verkauf, wenn sie den Stil und den Qualitätsansatz des Weingutes tatsächlich repräsentieren können und die Trinkreife eingesetzt hat. Eine kostpielige Vorgehensweise für das kleine Familienweingut mit Miniproduktion, aber natürlich hervorragend für den Weintrinker, der sich nicht erst Flaschen jahrelang weglegen muss in der Hoffnung, der unreife Chianti würde schon noch irgendwann schmecken...

Piemaggio liegt im Herzen des Chianti-Classico-Gebietes in der Nähe von Castellina, eine Gegend die Le Fioraie genannt wird. Fioraie, das sind die „Blumenmädchen“. Sie sind die Heldinnen einer
uralten Legende:
V or langer Zeit wanderte ein Mönch tagelang betend durch diese Gegend. Es war Sommer und sehr heiß und wegen der hohen Temperaturen verlor er das Bewusstsein. Drei junge Schwestern, die Blumenmädchen, fanden den Mönch und flößten ihm ein wenig Rotwein ein. Der Mönch wachte auf, weil der Wein so gut schmeckte, dankte und zog weiter. Einige Monate später kam er mit ein paar anderen Mönchen zurück und sie begannen, eine kleine Kirche zu bauen und Weinstöcke zu pflanzen, um guten Rotwein zu machen und ihn den Dorfbewohnern zu geben. Die drei Blumenmädchen sind heute das Symbol und Logo von Piemaggio.

12 ha Weinberge werden bewirtschaft in einer Höhenlage zwischen 380 und 420 m ü.d.M. In Südwest-Ausrichtung, bestockt hauptsächlich mit Sangiovese, aber auch Colorino, Canaiolo, Merlot und Cabernet Sauvignon. Die Kalkmergelböden sind reich an Mineralien.

Die Lese erfolgt ausschließlich von Hand mit zweimaliger Selektion: einmal im Weinberg, dann nochmalig auf dem Sortiertisch. Vergoren wird temperaturkontrolliert in Edelstahl. Der Ausbau erfolgt (teilweise) in französischen 500-l-Tonneaux.

 

Michele Neri, der Weinmacher von Piemaggio, redet nicht nur davon, das Terroir zu respektieren, sondern praktiziert das auch (nicht nur im Anbieten von "trinkbaren" Jahrgängen).

Hochklassige Weine in trinkreifem Alter ohne Alterungsaufschlag! Die Weinbeschreibungen geben nicht annähernd unsere Begeisterung für die Weine wieder. Wir hätten sie sogar für einen höheren Preis genommen!

2008 Chianti Classico Le Fioraie, Piemaggio

Der hat uns bereits besser gefallen als die Riservas und Gran Seleziones vieler namhafter Toskaner! Tiefgründig, viele Waldfrüchte und Kirsche, getrocknete ...

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
17,90
0,75 L
23,87 €/L
2012 Chianti Classico Le Fioraie, Piemaggio

Tiefgründig, viele Waldfrüchte und Kirsche, getrocknete Blumen und eine gewisse Erdigkeit. Sehr elegant, geschmacksintensiv und lang anhaltend.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
17,90
0,75 L
23,87 €/L
2007 Chianti Classico Riserva Le Fioraie, Piemaggio

Der setzt nochmal einen drauf. Komplex. Reife Früchte, wilde Beeren, Veilchen, feine Gewürze, Unterholz und erdige Noten. Dicht! Tolle Spannung bis ins ...

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
29,90
0,75 L
39,87 €/L
2006 Piemaggio IGT, Piemaggio

Dieser Rebsortenmix ist in der Gegend beliebt für viele Topcuvées, die jedoch preislich dieses Musterbeispiel meist um Längen toppen. Vollreife rote ...

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
42,00
0,75 L
56,00 €/L