Domaine Vallet

Domaine Vallet

Familienweingut in Serrières

Auf unserer Frankreichtour im Februar 2018 waren wir u.a. wieder mal an der nördlichen Rhône unterwegs. Nach dem Besuch eines namhaften Weinguts, das uns unheimlich fette, wahnwitzig alkoholische Weiße und brettharte Rote probieren ließ und deren Preise uns einen Schauer über den Rücken jagten, waren wir ziemlich demotiviert. Zumal die nächste Adresse zwar ganz anders, aber noch viel schrecklicher waren. Die Weine entsprachen leider auch dem Äußeren (mit die hässlichsten Etiketten, die uns je begegenet sind). Billig wären sie immerhin für die Gegend gewesen.

Frustriert von den beiden vorausgegangenen Erfahrungen, standen wir dann viel zu früh vor unserem dritten Termin, Domaine Vallet, und wären beinahe weitergefahren. Irgendwie war uns die Lust vergangen. Aber wir waren ja schließlich zum Arbeiten da und der Winzer hatte auch schon Zeit für uns. Von Anfang an sympathisch: Mit einem Glas bewaffnet führte uns Anthony durch den Keller und wir probierten uns durch die 2017er. Aus Stahltanks und Barriques. Und so ganz nebenbei erfuhren wir einiges über sein Weingut und seine Weine und konnten diese Informationen auch gleich schmecken. Und es schmeckte gut!

Anthony profitiert von relativ alten Weinbergen, die sein Vater schon gepflanzt hat: Marsanne 1970 und 1994, Rousanne 1993 und 1999. Die ältesten Syrahstöcke 1970, die anderen 1989 und 1993. Der Untergrund ist hauptsächlich Granit. Schon 2004, als es noch absolut Mode war, die Trauben spät und fast zu reif zu lesen, massiv zu extrahieren und in viel neuem Holz auszubauen, hat Anthony begonnen, wenn es sein muss in mehreren Durchgängen zu lesen, seine Weine weniger zu extrahieren und mehr auf Finesse zu schauen. Diesen Stil hat er bis heute perfektioniert. Auch wenn er teilweise mit Barriques arbeitet, schmecken die Weine nicht nach Holz. Und sie zeigen bei aller Geschmacksintensität auch immer eine gewisse Feinheit und Aristokratie. Je höher die Lage (und karger der Granitboden) desto mineralischer die Weine. Reinheit, Spannung und Lebendigkeit, Charme sind die Stichworte zur Beschreibung von Anthonys Weinen.

Anschrift: Domaine Vallet, 07340 Serrières

2016 St. Joseph blanc MÉRIBETS, Domaine Vallet

Aprikosen, weißer Pfirsich, Zitrusblüte vor einem mineralischen Hintergrund. Nicht zu füllig, aber propper, herrlich klar am Gaumen. Nachhaltig und frisch.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
18,50
0,75 L
24,67 €/L
2016 St. Joseph blanc MÉRIBETS, Domaine Vallet 0,375l

Aprikosen, weißer Pfirsich, Zitrusblüte vor einem mineralischen Hintergrund. Nicht zu füllig, aber propper, herrlich klar am Gaumen. Nachhaltig und frisch.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
11,50
0,38 L
30,67 €/L
2016 St. Joseph blanc ÉPHÉMÈRE, Domaine Vallet

Marsanne mag Sonne und karge Böden. Mächtig mit schönem Säurestrang. Ganz wunderbar harmonisch. Weiße Blüten, reife Birne, Haselnuss.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
21,00
0,75 L
28,00 €/L
2016 Condrieu ROUELLE-MIDI, Domaine Vallet

Füllig ohne jede Schwere. Pfirsich, Mirabelle, Zitrusnoten, Blüten und Mineralik in schöner Ausgewogenheit. Eine salzige Frische zieht sich bis ins lange ...

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
32,00
0,75 L
42,67 €/L
2015 St. Joseph rouge MÉRIBETS, Domaine Vallet

Ausgewogen und schön zugänglich. Brombeere, Cassis, pfeffrige Würze und Veilchen.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
19,00
0,75 L
25,33 €/L
2016 St. Joseph rouge MÉRIBETS, Domaine Vallet

Ausgewogen und schön zugänglich. Brombeere, Cassis, pfeffrige Würze und Veilchen.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
18,00
0,75 L
24,00 €/L
2016 St. Joseph rouge MÉRIBETS, Domaine Vallet

Ausgewogen und schön zugänglich. Brombeere, Cassis, pfeffrige Würze und Veilchen.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
11,00
0,38 L
29,33 €/L
2016 St. Joseph rouge MULETIERS, Domaine Vallet

Noch reifere Aromatik als der Méribets, Pflaume, Brombeere. Fleischig. Dichter und länger. Auch jetzt schon jederzeit zum Öffnen bereit.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
21,00
0,75 L
28,00 €/L