Daniel Bouland

Daniel Bouland

Beeindruckende Rotweine - eine echte Entdeckung!


Anschrift: Domaine Daniel Bouland, 69910 Corcelette

Daniel Bouland ist ein extremer Qualitätsfanatiker. Er ist sehr zurückhaltend und scheut die Öffentlichkeit. Er betreibt kein Marketing und es ist sogar schwierig, Kontakt mit ihm aufzunehmen. Aber seine Weine verkauft er auch so. Seit einigen Jahren werden sie zugeteilt!

Daniel bearbeitet seine nur ca. 6ha Weinberge quasi alleine (manchmal hilft seine Tochter mit). Er besitzt keinen Traktor, um den Boden nicht zu verdichten. Die gesamte Weinbergsarbeit erfolgt in reiner Handarbeit. Er praktiziert keine grüne Lese, dafür ein ausgeklügeltes System von Schneiden und Entknospen, das Wunder wirkt. Er ist ein im positiven Sinn Bessener, was die Weinbergsarbeit betrifft - kein Aufwand ist ihm hier zuviel. Uralten Rebanlagen (bis zu 90 Jahre alt) unterstützen ihn in seinem Qualitätsstreben.

Die Erträge sind niedrig. Die Trauben werden bei bester Reife natürlich manuell gelesen. Im Keller macht Daniel Bouland fast nichts, sondern geht hier sehr traditionell vor. Die Vergärung erfolgt spontan mit wilden Hefen. Nicht einmal eine Thermoregulierung gibt es. Die im Beaujolais übliche Kohlensäure-Maischegärung zur Erreichung einer gefälligen, aber vordergründigen Fruchtigkeit lehnt er ab. Er vinifiziert nach bester Tradition in offenen Bottichen. Es gelingt ihm in beeindruckender Weise, eine reiche und komplexe Frucht aus den alten Rebstöcke herauszuarbeiten ohne die Mineralität zuzudecken. Im Gegenteil: die fast wilde Mineralität hebt die Frucht - besser kann man das mineralische Terroir kaum interpretieren.

Bewundernd und begeistert schrieb Parker über Daniels Weine schon vor einigen Jahren: "... they should not be missed!" Nun kann man zu Parker stehen wie man will, aber mittlerweile haben in den letzten Jahren so ziemlich alle relevanten Verkoster (Revue des Vins de France, Guide Hachette u.v.a.) die herausragende Qualität von Boulands Weinen bestätigt (nur war Parker halt der erste, der dies tat).

 

2016 Chiroubles Chatenay, Daniel Bouland

Überraschend intensives Bouquet von roten Beeren und reifen Pflaumen mit mineralischen und Zitrusnoten. Fast überschwänglich im Geschmack mit ...

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
15,00
0,75 L
20,00 €/L
2017 Chiroubles CHATENAY, Daniel Bouland

Der Inbegriff eines Chiroubles. Daniels Weinberg liegt etwa einen Kilometer nördlich von Corcelette hoch oben am Chiroubles-Hang. Überbordende feine Frucht.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
15,50
0,75 L
20,67 €/L
2016 Côte de Brouilly Cuvée Mélanie, Daniel Bouland

Frische Blaubeeren und Holunder, dazu Rauchnoten, Pfeffer und deutliche Mineralität. Fein und harmonisch. Ein Wein mit Potenzial, dem Belüftung gut tut!

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
15,00
0,75 L
20,00 €/L
2017 Côte de Brouilly MELANIE, Daniel Bouland

Dieses Terroir verleiht dem Wein seine Mineralität, die sich zur Eleganz und Struktur eines großen Brouillys gesellt.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
15,50
0,75 L
20,67 €/L
2017 Morgon BELLEVUE, Daniel Bouland

Aus einer Parzelle mit unverwechselbarer Schiefer-Charakteristik. Diese zeigt sich besonders in höherem Alter.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
16,00
0,75 L
21,33 €/L
2016 Morgon Corcelette VIEILLES VIGNES, Daniel Bouland

Reife schwarze Johannisbeeren, Erdbeeren, Kirsche, Cranberry, Brombeere im Bouquet, ergänzt von floralen und mineralischen, fast salzigen Noten. Am Gaumen ...

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
16,80
0,75 L
22,40 €/L
2017 Morgon Corcelette VIEILLES VIGNES, Daniel Bouland

Daniels Klassiker. Teils im Tank, teils in alten 2000-Liter-Fudern ausgebaut. Fein, seidig und lang.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
16,80
0,75 L
22,40 €/L

Mit die ältesten Reben in der Appellation. Viel Arbeit für Erträge, die teilweise bei nur 15 hl/ha liegen. Nobel!

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
16,80
0,75 L
22,40 €/L