2015 Melaphyr, Wagner-Stempel

DE-Öko-037
2015 Melaphyr, Wagner-Stempel
Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
16,00
0,75 L
21,33 €/L

Aus einer Parzelle am Fürfelder Eichelberg oberhalb der Thaler Mühle, mit stark von Eisenoxid gefärbtem, roten Oberboden mit melaphyrischem Gestein im Untergrund. Melaphyr ist wie Porphyr vulkanisches Gestein.

Selektive, späte Handlese mit einem durchschnittlichen Ertrag von nur 40 hl/ha.

Komplexer und wilder Duft von Kern- und Steinfrüchten, unterlegt mit kräuterigen Noten von Liebstöckel und Zitronenthymian, Blüten und mineralischen Noten. Saftige Frucht am Gaumen, frische Säure, glockenklare Aromatik, mineralisch, feingliedrig und animierend.

Romana Echensperger, Master of Wine: "In der benachbarten Gemarkung Fürfeld gibt es im Bereich der Thaler Mühle einen Rebhang, der eine völlig andere Gesteinsart zeigt. Melaphyr. Ebenfalls ein Ergussgestein aus dem Zeitalter des Perm. Aber basaltartiger Natur. Basisch. Ohne den hohen Anteil an Quarz. Ebenfalls sehr karg und nährstoffarm aber höher im pH Wert. Grusiger und verwitterter ist der Hang, dabei noch windoffener und kühler als die Heerkretz. Ein Zukunftsprojekt.

Der Wein wurde komplett im Stahltank ausgebaut, obwohl man bei den rauchigen Aromen auch auf den Ausbau im Holzfass tippen könnte. Hier kommt die würzig-speckige Art des Melaphyr zum Tragen. Wie alle Rieslinge aus dem Jahr 2015er verfügt auch der Fürfelder über eine glasklar definierte Aromatik mit Noten von Galiamelone, Aprikose, Ingwer und Crysanthemenblüten. Ganz eigen sind auch die mediterranen Aromen von getrocknetem Thymian und Lavendel.

Ein insgesamt sehr komplexer Wein der mehr Temperatur und Zeit im Glas braucht, um sich aufzubauen. Am Gaumen wird die frische Säure von kühlenden Mentholnoten verstärkt. Die Maischestandzeit sorgte für ein feines Gerbstoffgerüst, der den trockenen Charakter des Weines betont, und ein langes Hefelager kann für die cremige Textur und an Jod erinnernde Hefearomen im Nachhall verantwortlich gemacht werden. Ein Riesling der mit seiner herben, rauchigen Art ganz eigen ist."

Auszeichnung:
93 Parkerpunkte

Stephan Reinhardt in Robert Parker's Wine Advocate 226, Aug. 2016

Rebsorte:
Riesling
Farbe:
Weißwein
Alkoholgehalt:
12,5%
Lagerung:
-2020+
Anbaugebiet:
Winzer/Weingut:
Essensempfehlung:
Fischgerichte, Sushi
Anbau:
Bio, zertifiziert
Vinifizierung:
Edelstahl
Verschluss:
Naturkork
Empfohlene Trinktemperatur:
8-10 °C
Allergene:
Sulfite; kann Spuren von Eiweiß und Gelatine enthalten