2018 Gigondas LE CLAUX, Château de St. Cosme

DE-ÖKO-037
2018 Gigondas LE CLAUX, Château de St. Cosme
Preis inkl. 16% MwSt.
zzgl. Versandkosten
89,00
0,75 L
118,67 €/L

Louis Barruol: "Dieser im Jahr 1870 angelegte Weinberg  hätte 1914 ausgerissen werden sollen, weil er schon nach 44 Jahren immer weniger Trauben erzeugte. Er wurde einfach deshalb nicht ausgerissen, weil alle Männer in den Ersten Weltkrieg zogen: meine Großonkel und die Arbeiter, einfach jeder. Die fehlenden Arbeitskräfte haben das Schicksal dieses Weinbergs verändert. Meine Onkel Albert und Henri sind nie von der Front zurückgekehrt und ihr Bruder Georges zog es vor, in Beaumes de Venise zu bleiben, wo Gemüse und Obst produziert werden konnte, die mehr abwarfen als Wein. Meine Großmutter lebte somit allein in Samt Cosme und riss den Weinberg Le Claux nicht aus, da es an Hilfe und schließlich an Geld mangelte, 1,8 ha Wein neu anzupflanzen. Als mein  Vater das Weingut kurz nach seiner Heirat im Jahr 1957 übernahm, merkte er, dass der Anteil an organischen Materialien im Boden von Le Claux gleich Null war. Sein Cousin Vincent de Boissson, Landwirt im Departement Tarn, schickte ihm deshalb viele Jahre lang seinen Schafmist: Dieser Mist, der dem Weinberg Le Claux in den 1960er Jahren in astronomischen Mengen zugeführt wurde, rettete buchstäblich diesen Weinberg, der ein „zweites Leben" beginnen konnte. Heute kümmern wir uns um Le Claux wie um einen Garten und nehmen hier insbesondere Freilandveredelungen vor, um würdigen Ersatz zu erhalten. Dieser Weinberg ist eine köstliche alte Dame, die uns jedes Jahr eine andere Geschichte erzählt. Wir werden den Weinberg Le Claux jedenfalls niemals ausreißen. 2018 zieht Le Claux sein übliches Register mit Teer, Ruß und Brombeere, das unweigerlich an das enorme Register eines guten Barolo erinnert: ein Frage des Terroirs halt ..."

 

 

 

Auszeichnung:
95-97 Wine Advocate

"Everything about the all-Grenache 2018 Gigondas le Claux is big. From the huge black cherry and blackberry fruit, to the insane levels of concentration, the rich, velvety tannins and the never-ending, licorice-tinged finish, this beauty should evolve positively for at least a decade and a half." (Joe Czerwinski in Robert Parker's Wine Advocate 244, Aug.  2109)

Rebsorte:
Sehr alte Grenache-Reben, gepflanzt am Lieu-dit „Le Claux"
Farbe:
Rotwein
Alkoholgehalt:
15,5%
Lagerung:
2022-2035
Anbaugebiet:
Winzer/Weingut:
Boden:
Kalkiger Mergel aus dem Miozän im Schwemmkegel der Font des Papes.
Ausbau:
12 Monate zu 30% in neuen, 40% in einjährigen und 30% in zweijährigen Barriques
Verschluss:
Naturkork
Empfohlene Trinktemperatur:
16-18 °C
Allergene:
Sulfite; kann Spuren von Eiweiß und Gelatine enthalten