Teo Legido

Weinkunsthandwerk aus Castilla y León

Teo Legido

Streben nach höchster Harmonie

Teo Legido ist von Beruf ursprünglich Goldschmied. Eine Zeit lang hat er nebeneinander Schmuck und Wein geschaffen, ehe er sich letztlich für den Wein entschieden hat. Er betrachtet die Entstehung von Wein wie das Schaffen von Kunst. Wein ist für ihn untrennbar mit der Schönheit, der Harmonie und der erzählerischen Fähigkeit von Kunstwerken verbunden, d.h. zu bewegen (oder nicht), zu gefallen oder zu missfallen, zu provozieren... Seine Weine sind wie damals seine Schmuckstücke einzigartig, handgefertigt. Wein als maximaler Ausdruck der Schönheit und Harmonie der Natur. Um einen solchen zu schaffen, ist es für ihn unerlässlich, die Natur, in der der Wein wächst, nicht zu verändern; und dass sie voller Leben ist. Daher von Anfang an biologisches Arbeiten (schon sein Vater hat auf jegliche Zusätze in der Weinbereitung oder Chemie im Weinberg verzichtet) und sein etwas neueres Bekenntnis zur Biodynamie, die noch bessere Antworten auf die Bedürfnisse der Reben in ihrer Umgebung liefert. Nur durch diese lässt sich wahre Typizität, Einzigartigkeit und letztlich eine Unendlichkeit von Nuancen erreichen.

Die Weinherstellung liegt in der Familie, die schon viele Jahre Wein für den Hausgebrauch (!) produziert. Teo besitzt (zusammen mit seinem Cousin) heute gerade einmal viereinhalb Hektar in einer unwirtlichen, extrem trockenen Gegend. Ein Winzlingsweingut, das in guten Jahren gerade einmal rund 3000 Flaschen im Jahr füllt. Langzeit-Ziel sind ein paar mehr Weinberge und 5000 Flaschen. Viele Winzer würden bei dem Gedanken an diese Flaschenzahl nicht mehr schlafen können und nur noch in größter Existenzangst leben...

Teos Weinberg heißt La Bovila und ist mit Tempranillo, Syrah und Verdejo bepflanzt, El Rosal (der des Cousins) ist ausschließlich mit Grenache (sorry, natürlich Garnacha) bestockt. Drei Weine stellt er her, zwei rote einen weißen.

Die Zukunft des Weinbaus und für Weinmacher sollte laut Teo darin bestehen, den Stellenwert zu erklimmen, das die Gastronomie inzwischen erreicht hat. Heute kann man sehen, dass ein Chefkoch für die künstlerische Qualität seiner Gerichte eine nationale Auszeichnung erhält. Niemand bestreitet, dass die hohe Gastronomie ein Kunsthandwerk ist. Manche reden von Kunst, aber naja... Wie auch immer: Das Ziel für Teo im Weinbau ist erst dann erreicht, wenn auch ein Winzer diese Anerkennung für sein Schaffen erfährt. Weinmacher müssen sich darüber im Klaren sein, dass sie diesen langen, steinigen Weg gehen, um einzig an ihrer Kreation gemessen zu werden. Ein Glas Wein soll erklären, was der Winzer über seine Arbeit und die Herkunft des Weines erzählen will.

Anschrift: Plaza de la Iglesia s/n. Castellanos de Zapardiel, 05229 Avila

 

2022 Abubilla Cepa de Madrigal, Teo Legido

Schon in der Nase beginnt der Wein mit einer reif-fruchtigen Kräuterwürze, die an Fenchelblüten, ätherische Kräuterwiese und kandierte Zitrusschalen ...

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
27,00
0,75 L
36,00 €/L
2020 La Bovila Madrigal de las Altas Torres, Teo Legido

Eine Verkostungsnotiz folgt bald.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
43,00
0,75 L
57,33 €/L
2019 El Rosal Madrigal de las Altas Torres, Teo Legido

Eine Verkostungsnotiz folgt bald.

Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
33,00
0,75 L
44,00 €/L