2015 Les Mal Aimés, Pierre Cros

2015 Les Mal Aimés, Pierre Cros
Preis inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
11,00
0,75 L
14,67 €/L

Ein extrem ungewöhnlicher Rotwein: Sein Name "Die wenig Geliebten" steht für die verwendeten Rebsorten: Alicante (gepflanzt 1927), Aramon (1930), Picpoul noir (1910) und Carignan 1910. Pierre will mit diesem Wein zeigen, dass manche Rebsorten zu Unrecht verschwunden sind. Und wir wollen ihn dabei unterstützen, diese seltenen authentischen mediterranen Rebsorten auch weiterhin zu pflegen. Denn das Ergebnis ist verblüffend: ein rarer Wein zum (Wieder-)Entdecken und zum Genießen. Eigentlich ein "Muss" für Weinfreunde! Ein Wein, der auch den Widersinn der Subventionspolitik der EU in diesem Landwirtschaftssektor aufzeigt: Die EU zahlte und zahlt Geld dafür, dass alte Rebsorten ausgerissen werden und durch "moderne" ersetzt werden. Aber warum sollte das Languedoc gerade mit Cabernet und Merlot gegen Bordeaux und andere Weinbauländer in Wettbewerb treten, wo es diese Rebsorten doch schon überall gibt. Die Chance liegt doch eben in den regionalen Besonderheiten und Spezialitäten.

Rebsorte:
Alicante, Aramon, Picpoul noir und Carignan
Farbe:
Rotwein
Alkoholgehalt:
13,0%
Lagerung:
-2018
Anbaugebiet:
Winzer/Weingut:
Essensempfehlung:
Auberginen-Lasagne, gegrillte Lammkoteletts, Schweinerostbraten, Rohschinken, Wildschweinpastete, Coq au Vin
Verschluss:
Kork
Empfohlene Trinktemperatur:
16-18 °C
Allergene:
Sulfite; kann Spuren von Eiweiß und Gelatine enthalten